Unser Kaffee-Lieferant: Moccafair

Unser Kaffee-Lieferant:

Wer am letzten Samstag bei uns frühstückte oder auch nur einen Espresso genossen hat, bemerkte einen deutlichen Unterschied.

Gut, wir hatten auch bis Samstag fair gehandelten Kaffee aus biologischem Anbau, aber der Unterschied zu industriell geröstetem Kaffee ist bereits an der Crema erkennbar. Ab sofort kommen unsere Kaffeebohnen aus dem Hause moccafair, geröstet hier in Brühl.

In den Kaffeebohnen von moccafair steckt, wie in unseren Mehlspeisen, viel Liebe, Sorgfalt und Zeit.

Alle Kaffees werden schonend im Trommelröstverfahren auf offener Gasflamme geröstet. Stets in kleinen Chargen und nur nach Bedarf. Etwas anderes als Kaffee aus Fairem Handel kommt bei moccafair nicht in die Trommel, und somit auch nicht in unsere Tassen.

Bei der Gelegenheit mussten wir auch unsere Preise etwas anpassen. Die Rohkaffeepreise explodieren gerade. Vor allem bei zertifiziertem BIOkaffee und fair gehandeltem Kaffee ziehen die Preise an. Das hat v.a. mit den steigenden Energie- und Transportkosten zu tun, aber auch mit den Klimaveränderungen, die die Kaffeebauern besonders hart treffen.

Wilde Zeiten gerade…

Selbst der Kölner Stadtanzeiger erscheint wegen Papiermangel aktuell mit reduziertem Inhalt der gedruckten Ausgaben. Sieht so aus, als hätte zumindest der Brühler Schlossbote vorrausschauend investiert. Schaut man sich die Menge der Werbebeilagen an, ist dort offensichtlich Papiermangel kein Problem…   😉